Katzen: Schmusebären mit Kuschelfaktor und Pelzmantel

Schmusebären mit Kuschelfaktor und Pelzmantel

Die Katze steht an der Skala der beliebtesten Haustierrassen ganz weit vorne. In etwa acht Millionen Haushalten in Deutschland leben Katzen. Das macht sie zu den beliebtesten Haustieren überhaupt. Dabei teilen sich die Rassen in folgende Gruppen auf: Kurzhaarkatzen, Halblanghaarkatzen und Langhaarkatzen. International sind gegenwärtig etwa vierzig verschiedene Katzenrassen anerkannt.


LanghaarkatzenWeitere Infos
HalblanghaarkatzenWeitere Infos
KurzhaarkatzenWeitere Infos
SphynxkatzenWeitere Infos
Besondere KatzenWeitere Infos

FIFé I FIFé II FIFé III FIFé IV

Wie sind die verschiedenen Rassen entstanden?

Die Katzenzucht und die Entwicklung der einzelnen Katzenrassen hat keine lange Geschichte wie es bei den Rassehunden der Fall ist. Eine Katze hat nicht irgendeinen besonderen Zweck zu erfüllen wie beispielsweise der Hund als Jagd-, Wach- oder Schlittenhund. Eine Katze fängt Mäuse und leistet dem Menschen Gesellschaft, mehr Ansprüche stellt ihr Mensch nicht an sie. Also hat der Mensch sich damit beschäftigt, Katzen nach ihrem Aussehen zu züchten. Die Angorakatze gilt dabei als die erste Katze, deren Zucht planmäßig betrieben wurde. Aus Kleinasien nach Europa kommend erfreute sie sich bald größter Beliebtheit an den Adelshöfen.

2
"file_get_contents(http://affili.web-promotion.net/api/list/357/q): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 500 Internal Server Error\r\n"
"/www/htdocs/w013df43/kratzbaeume24.com/cache/060724d17581b65c47733d1764a3580683d826c0.php"
70